Trainingsraum

Der Trainingsraum lehnt sich an das so genannte „Arizona-Modell“ von Edward E. Ford an, das dieser 1994 in Phoenix (Arizona) entwickelte, um Disziplinprobleme an seiner Schule zu lösen. Seit dem Schuljahr 2003/04 ist an unserer Schule der Trainingsraum täglich von der 2. bis zur 5. Stunde besetzt.

In allen Klassenräumen hängen die Leitlinien für ein konfliktfreies Miteinander an der Schule aus:

  • Jeder Schüler/Jede Schülerin hat das Recht, ungestört zu lernen.
  • Jeder Lehrer/Jede Lehrerin hat das Recht, ungestört zu unterrichten.
  • Jeder muss die Rechte des anderen respektieren.

Das Programm schützt Schüler/innen und Lehrer/innen vor Störungen. Des Weiteren gibt es den Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit, Ursachen für ihre Verhaltensprobleme zu identifizieren und alternative Verhaltensweisen zu entwickeln. In diesem Prozess werden sie von geschulten Personen begleitet und unterstützt.

Elemente des Programms sind:

  • Trennung der Konfliktpartner vor der Eskalation
  • Zeit, Ruhe und einen Gesprächspartner, um aufgeheizte Emotionen wieder abzukühlen
  • Reflektieren über störendes Verhalten und Finden geeigneter Vereinbarungen zur Verhaltensverbesserung und zur Vermeidung weiterer Unterrichtsstörungen mit fachgerechter Betreuung